Unser Konzept
Unsere Großtagespflege „Stadtzwerge“ besteht aus einer Kleinkindgruppe, die für maximal acht Kinder unter drei Jahren eingerichtet wurde. Diese Gruppe wird von zwei Tagesmüttern betreut. Unser Team finden Sie HIER. Unser Konzept verfolgt folgende Ziele: ... Liebevolle, verlässliche Betreuung und Zuwendung                                                                               ... Entwicklung von Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein der Kinder                                                     ... Wahrnehmen, Verstehen und Erfüllen der individuellen Bedürfnisse der Kinder ... Emotionale Orientierung, Sicherheit und Geborgenheit ... Altersgerechte Förderung im motorischen, emotionalen, kreativen,       sprachlichen und sozialen Bereich                                                                                                         ... Vereinbarkeit von Familie und Beruf                                                                                                    ... Zufriedenheit der Eltern und Kinder Eingewöhnung  Die Betreuung in der Tagespflegestelle bedeutet für ein Kleinkind eine schwierige Übergangsphase aus der Familie heraus in eine andere, erstmals fremde Welt. Die Zeit der Eingewöhnung wird bei uns sehr ernst genommen, da sich die Erfahrungen, die das Kind dabei erlebt, nachhaltig auf sein späteres Leben auswirken können. Je besser eine Eingewöhnung erlebt wird, umso stabiler wird die Basis für zukünftige neue Situationen (zum Beispiel der Wechsel in den Kindergarten, Schule etc.). Die Eingewöhnung dauert in der Regel ein bis zwei Wochen, bei Bedarf auch länger. Bei Kindern, die  schon einmal eine Trennung von den Eltern erlebt haben, kann die Eingewöhnung nach einer Woche oft bereits abgeschlossen werden. Das Kind alleine entscheidet, wann es bereit ist, sich sicher von dem Elternteil lösen zu können. Wir arbeiten nach den Vorgaben des “Berliner Eingewöhnungsmodells”. Die Vorgehensweise dieses  Modells kann im Gespräch mit den Eltern gerne genauer erläutert werden. Kleinkind orientierte Tagesstruktur Der Tagesablauf wird außerhalb der geregelten Essenszeiten sehr individuell strukturiert.                           So wird Freispiel, angeleitetes Spielen und Fördern, sowie Ruhe- und Schlafenszeiten, den Bedürfnissen der Kinder und der Gruppensituation entsprechend angeboten. Um den Kindern im Tagesablauf das notwendige Gefühl von Sicherheit und Zugehörigkeit zu geben, arbeiten wir gerne mit Ritualen. Die Kinder können sich so an bestimmten Aktionen im Alltag orientieren, wie zum Beispiel... ... dem Begrüßungs- und Abschiedsritual ... dem Mittagessen (alle fangen gemeinsam an, guten Appetit wünschen, Tischverse) ... dem gemeinsamen Feiern von Geburtstagen ... dem Händewaschen vor dem Essen ... den jahreszeitlichen Aktivitäten, die gemeinsam mit den Kindern durchgeführt werden
Pickerskamp 42a, 49377 Vechta, Tel.: 04441-8899943